Übermorgenwelt

Übermorgenwelt

Donnerstag, 1. November 2012

Horror in allen Lebenslagen

Wenn einem bei Vollmond die Haare zu Berge stehen, nur weil man ein paar mysteriöse Geräusche hört, während man die Abkürzung über den Friedhof wählt, dann hat man wohl den


Horror!!!


Die Übermorgenwelt Redaktion hat sich in dieser Sendung mit dem großen und gruseligen Thema Horror befasst. Zur Einführung gab es ein Resümee über die erste erfolgreiche Jugendarbeit des Vereins Übermorgenwelt Ulm im Rahmen der Stadtjugendring-Veranstaltung „Feuerrot & Neonblau“. Am Dienstag, den 30.10.2012 wurde zu dieser Veranstaltung in den Räumen der Übermorgenwelt Ulm BristleBots gebastelt. Nach diversen Trainings- und Testläufen traten die fertigen BristleBots in einem großen Rennen gegeneinander an. Für das leibliche Wohl der Teilnehmer war gut gesorgt und auch die Augen der Eltern, die die Teilnehmer brachten und abholten leuchteten die Augen beim Anblick der kleinen flitzenden Zahnbürstenköpfe.
Und dann kam der echte Einstieg ins eigentliche Thema mit der Frage, was ist eigentlich Halloween und woher stammt es? Der Vorabend zu Allerheiligen mit Ursprüngen im keltischen lieferte den Start für die Frage der Definition von Horror. Die Faszination der Angst, Geschichte der Horrorliteratur und des Horrorfilms und die Untergliederung in diverse Subgenres bescherten dem Zuhörer eine spannende und interessante Sendung und die Redakteure gaben viele Beispiele und Anregungen für einen schönen Gruselabend. Mary Shelleys "Frankenstein" und Bram Stokers "Dracula" lassen den Leser, Seher oder Hörer heutzutage möglicherweise weniger erschauern als noch vor einem Jahrhundert, zählen aber zum Urgestein des Horrors. Auch Autoren wie H.P. Lovecraft mit z.B. dem Cthulhu-Mythos oder E.A. Poe mit „Der Maske des roten Todes“ haben der Horrorliteratur eine wichtige Richtung gegeben. Dass die Entwicklung nicht stillhält zeigen uns Autoren der heutigen Zeit, zu denen z.B. Stephen King (z.B. „Der Dunkle Turm“, „Es“) oder sein Sohn Joe Hill gehören. Aus dessen zweitem Roman „Teufelszeug“ konnte der Zuhörer einige Seite genießen und mit einer spannenden Einleitung zum Selberlesen angeregt werden. Auch der Lesenachwuchs kam nicht zu kurz, Bücher für Jugendliche, z.B. Derek Landys Romane vom Skelettdetektiv „Skulduggery Pleasant“ bringen gruselige Spannung mit jugendgerechten Horrorelementen.
Nach einer schaurig-schönen Sendung - mit eindeutig viel zu wenig Zeit zum Fürchten - bedankt sich die Redaktion Übermorgenwelt für’s zuhören und hofft auch in der nächsten Sendung am 28.11.2012 wieder beGEISTern zu können. Das Thema dann: J.R.R. Tolkien mit seinem „Herrn der Ringe“ und „Der kleine Hobbit“ anlässlich des Filmstarts am 13.12.2012 - aber auch weiteren, vielleicht weniger bekannten Veröffentlichungen. Zuhören lohnt sich - Lesen erst recht!

Viel Spaß beim Gruseln wünscht,

Die Redaktion Übermorgenwelt


Bücher:
"Lexikon der Horroliteratur" 
"Danse Macabre: Die Welt des Horrors" - Stephen King
"Die Literatur des Grauens" - H. P. Lovecraft 
"Horns - Teufelszeug" - Joe Hill
"Heart-shaped Box - Blind" - Joe Hill 
"Hannibal" - Thomas Harris
"Der Dunkle Turm - Zyklus" (1. "Schwarz") - Stephen King
"Es" - Stephen King
"Brandzeichen" - Dean R. Koontz 
"Der Talisman" - Peter Straub
"Psycho" - Robert Bloch
"Der seltsame Fall des Dr. Jekyll & Mr. Hyde" - R. L. Stevenson
"Dracula" - Bram Stoker
"Frankenstein" - Mary Shelley
"Frankenstein-Zyklus" - Dean R. Koontz 
"The Monk" - Matthew Gregory Lewis
"The Haunting of Hill House" - Shirley Jackson
"Faust" - Johann Wolfgang Goethe
"Die göttliche Komödie" - Dante Alighieri
"Das Bildnis des Dorian Gray" -  Oscar Wilde
"Der Doppelgänger" - Fjodor Dostojewski
"Der Rabe" - Edgar A. Poe
"Die Maske des Roten Todes" - Edgar A. Poe
"Der Golem" - Gustav Meyrink
 "Sieben" - Mark Frost
"Das kleine Nachtgespenst" - Otfried Preußler (Jugend)
"Harry Potter" - Joanne K. Rowling (Jugend)
"Onkel Montagues Schauergeschichten" - Chris Priestley (Jugend)
"Skulduggery Pleasant"  - Derek Landy (Jugend)
"Wolfen" - Di Toft (Jugend)

 


Filme:
Tarantula (1955; Jack Arnold)
The Fog-Nebel des Grauens (1980; R.: John Carpenter)
Alien (1979; R.: Ridley Scott) 
Ich weiß was du letzten Sommer getan hast (1997; R.: Jim Gillespie)
Saw (2004; R.: James Wan)
Shining (1980; R.: Stanley Kubrick)
Colossus (1970; R.: Joseph Sargent)
Rosemaries Baby (1968; R.: Roman Polanski)
Halloween  (1978; R.: John Carpenter)
I am Legend (2007; R.: Francis Lawrence)
Last Man on Earth (1964; R.: Sidney Salkow)
Die Fliege (1986; R.: David Cronenberg)
Formicula (1954; R.: Gordon Douglas)
Der Blob (1958; R.: Irvin S. Yeaworth)
Das Ding aus einer anderen Welt (1951; R.: Christian Nyby)
Andromeda (1971; R.: Robert Wise)
13 Geister (2001; R.: Steve Beck)
Der Wolfsmensch (1941; R.: George Waggner)
Die Mumie (1932; R.: Karl Freund)
Der Exorzist (1973; R.: William Friedkin)
Blair Witch Project (1999; Daniel Myrick)
Amityville Horror (1979; R.: Stuart Rosenberg)
Das Schweigen der Lämmer (1991; R.: Jonathan Demme)
Die Vögel (1963; R.: Alfred Hitchcock)
King Kong und die weiße Frau (1933; R.: Merian C. Cooper)
Godzilla (1954; R.: Ishiro Honda)
Der weiße Hai (1975; R.: Steven Spielberg)
A Nightmare on Elm Street (1984; R.: Wes Craven)
Kettensägenmassaker (1974; R.: Tobe Hooper)

Monster AG (2001; R.: David Silverman) (Jugend)

GHOSTBUSTERS (1984; R.: Ivan Reitman) ;)
 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen