Übermorgenwelt

Übermorgenwelt

Sonntag, 25. August 2013

Eis und Dampf



Der alte Archivar glättete das wellige Papier und steckte es sorgfältig in einen festen, gestempelten Umschlag. „Kaiserliches Marinearchiv. 14. 9. 904 A. N.“
Der Umschlag verschwand hinter einer quietschenden Schranktür. Als der Archivar das Licht in dem kleinen, muffigen Raum löschte, fragte er sich, was wohl aus den Schiffbrüchigen geworden war.
aus „Nach Westen“ von Marcus Rauchfuß


Zwölf Autoren sowie Feder&Schwert, möchten über ein Crowdfundingprojekt bei Startnext das Cover und Lektorat einer Anthologie mit Steampunk-Kurzgeschichten unter dem Titel Eis und Dampf finanzieren. Sie soll zunächst als E-Book erscheinen, kann aber, in Abhängigkeit der Finanzierung, auch noch die gedruckte Form annehmen. 

http://www.startnext.de/eis-und-dampf

Alle Geschichten spielen in der Welt der Zerbrochenen Puppe (von Judith und Christian Vogt, erschienen 2012 Feder&Schwert, nominiert für den Deutschen Phantastik Preis 2013), also in einem alternativen 19. Jahrhundert, in dem eine Eiszeit herrscht. Technischer Aufschwung und soziale Unruhen prägen die Welt. Friesische Luftschiffpiraten und die Lufthanse ringen um die Kontrolle am Himmel. Expeditionen in unbekannte Länder im Westen, „Shellys“ genannte künstliche Menschen und wundersame Uhrwerke warten auf Sie.


Ein kurzer Anlauf, ein todesverachtendes Lachen, dann war er in seinem Element.
In diesem Augenblick tauchte die Salzsturm aus aus den Wolken und feuerte eine Breitseite auf ihr Opfer ab. Mündungsfeuer erleuchtete die Wolkendecke mit rotem Schein, und der Kanonendonner drang selbst durch den Wind an das Ohr der drei Stürzer.
aus „Eiken“ von Christian Vogt

Eine tolle Möglichkeit, phantastische Literatur zu unterstützen und zumindest einmal einen Blick wert! Zu dem Roman "Die Zerbrochene Puppe" werden wir demnächst auch eine Rezension verfassen und hier im Blog veröffentlichen. Hier noch die Liste der beteiligten Künstler/Personen/Verlage aus diesem Projekt:


Feder & Schwert
Feder&Schwert ist ein unabhängiger Spezialverlag für Phantastik. Seit 1989 veröffentlichen wir Bücher in den Bereichen Fantasy, Dark Fantasy, Urban Fantasy, Steampunk, Horror, Science fiction und Krimi. Viele unserer Autoren sind Bestsellerautoren aus den USA und England, aber Feder&Schwert ist auch stolz, neue Perlen der deutschen Phantastik entdeckt zu haben.

Eevie Demirtel
Es gab kaum einen Nebenjob, an dem sie sich nicht versucht hatte, bevor sie sich dem Schreiben zuwandte und nun ihre Brötchen als Redakteurin und Romanautorin für Das Schwarze Auge verdient. 

Torsten Exter
Torsten Exter treibt sein Unwesen in der Lüneburger Heide, wo er mit Hilfe einer neumodischen Schreibmaschine phantastische Welten entwirft, herausgibt und bereist.

Stefan Holzhauer
Meist harmloser Nerd mit natürlicher Affinität zu Pixeln, Bytes, Buchstaben und Zahnrädern. 

Ann-Kathrin Karschnick
Ann-Kathrin Karschnick ist Autorin für Fantasy und Erotik, lebt körperlich im schönen Schleswig-Holstein, gedanklich jedoch an jedem Ort, den sie sich vorstellen kann. 

Mike Krzywik-Gross
Der Autor der Mortis-Trilogie freut sich gemeinsam mit der Puppe Seelenschmalz auf Eis & Dampf.

Christian Lange
Christian Lange, der in Magdeburg an der Elbe lebt und arbeitet, hat bisher einen Fantasy-Roman und diverse Kurzgeschichten veröffentlicht.

Henning Mützlitz
Henning Mützlitz treibt sich als Autor in einer Vielzahl phantastischer Welten herum und ist als Spezialist für mechanische Uhren dazu prädestiniert, den Lesern die (schrecklichen) Geheimnisse der hohen Uhrmacherei in der Welt der Zerbrochenen Puppe näherzubringen.

Marcus Rauchfuß
Marcus Rauchfuß ist Fachbuchautor in Sachen Steampunk und Cthulhu-Mythos und spielt hauptberuflich mit Google Katz und Maus.

Stefan Schweikert
Stefan Schweikert ist Musiker, erzählt Geschichten aus anderen Welten und hat schon mehrere Romane für Das Schwarze Auge verfasst.

Christian Vogt
Christian ist im sogenannten „wahren Leben“ Physiker, veröffentlichte aber dennoch bisher einige Kurzgeschichten sowie gemeinsam mit seiner Frau Judith einen historischen Roman zum gallischen Krieg und den Vorgänger des jetzigen Projekts: Die zerbrochene Puppe.

Judith Vogt
Die Schriftstellerin veröffentlichte bisher vier Romane zum Rollenspiel Das Schwarze Auge, einen Jugend-Nerd-Phantastikroman und gemeinsam mit ihrem Mann Christian einen historischen Roman sowie Die zerbrochene Puppe.

André Wiesler
André Wiesler ist mit 15 Romanen, diversen Bühnen- und Comedy-Programmen und als Schreiblehrer ein echter Tausendsassa im Bereich Wort.

Hannah Möllmann
(Illustratorin/Kartenzeichnerin)

Oliver Graute
(Cover)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen