Übermorgenwelt

Übermorgenwelt

Donnerstag, 5. September 2013

Büchertipps der Frankenstein Radiosendung vom 04.09.2013

In der zweistündigen Radiosendung zum Thema Frankenstein haben wir jede Menge Bücher vorgestellt.

Zuerst die Liste der Kinder und Jugendbücher:




Frankenstein und Ich

Kinderbuch

Autor: Andreas Schlüter
Verlag: Carlsen


Beim Apotheker Frank N. Stein stimmt etwas nicht. Was steckt bloß hinter dem schrecklichem Stöhnen aus seinem Keller? Bastelt er etwa an einem künstlichen Menschen?
Olli und Ricky werden der Sache auf den Grund gehen. Auch wenn es wieder mal gefährlich wird ...





Der echte Dr. Frankenstein

Kinderbuch

Autor: Thomas C. Brezina
Verlag:  Schneider Buch


Der neue Lehrer an Jups Schule soll nachts auf Friedhöfen herumschleichen, dort Leichenteile stehlen und daraus Monster erschaffen – genau wie die Horrorfigur Dr. Frankenstein. Gibt es ihn also doch, den echten Dr. Frankenstein?




Das Frankenstein-Projekt

Kinder-/Jugendbuch

Autor: Robert C. Marley
Verlag: Thienemann


Als Adrian bei eBay einen geheimnisvollen Koffer ersteigert, ist nichts mehr, wie es vorher war. Seine Tante wird ermordet und auch Adrians eigenes Leben ist in Gefahr. Zusammen mit dem ehemaligen Agenten Talbot und der gerissenen Taschendiebin Isabella flieht er quer durch Europa, um das Geheimnis des Koffers zu ergründen.




 

Düsteres Verlangen, Die wahre Geschichte des Jungen Victor Frankenstein


Jugendbuch

Autor: Kenneth Oppel
Verlag: Beltz

Die Zwillingsbrüder Frankenstein, vereint und zugleich entzweit in der Liebe zu einem Mädchen. Doch dann erkrankt der eine schwer. Dunkle Mächte sollen Rettung bringen und stellen alles in Frage, was je über das Leben, die Liebe und den Tod behauptet wurde ...





Ein dunkler Wille, das Schicksal der Brüder Frankenstein

Jugendbuch

Autor: Kenneth Oppel
Verlag: Beltz

Victor Frankenstein hat die schlimmste Niederlage seines jungen Lebens erfahren: Trotz aller Anstrengungen um das Elixier des Lebens konnte er den Tod seines geliebten Zwillingsbruders Konrad nicht verhindern. Doch ist das ein Grund aufzugeben? Nicht für Victor Frankenstein


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen