Übermorgenwelt

Übermorgenwelt

Sonntag, 10. Juli 2016

Vorgestellte Literatur der Radiosendung vom 06.07.2016 - Comics und Graphic Novels




Magda Ikklepotts 
Francois Debois & Krystel
Splitter Verlag


Spannende Geschichte um Magda und Magie. Großartig und detailliert gezeichnet - tolle Handlung!















Steam Noir - Das Kupferherz
Felix Mertikat & Benjamin Schreuder / Verena Klinke
Cross-Cult


"Ein zerbrochener Planet.
Schollen, die im Äther treiben.
Maschinen mit Seelen und Menschen ohne Skrupel.
Dampfkraft, groteske Maschinentechnik und übernatürliche Phänomene.
Und über all dem eine geheimnisvolle Toteninsel, die die Welt der Lebenden heimsucht."


https://www.carlsen.de/hardcover/yoko-tsuno-sammelbaende-band-4-vinea-in-gefahr/28933Fesselnde Handlung, gigantische Bilder - toller Steampunk!












http://www.calvin-und-hobbes.com/comicstrips.html



ASH
Francois Debois & Krystel
Splitter Verlag



Mystisch, unheimlich, nachdenklich, bedrohlich... eine düstere und mitreißende Geschichte verpackt in klaren und wunderschönen Zeichnungen!
Empfehlung ab 16 Jahren.














Sky Doll
Alessandro Barbucci & Barbara Canepa
Splitter Verlag



Science Fiction und Religion prallen aufeinander. Tolle Geschichte und gelungene Zeichnungen.
Empfohlen eher ab 16.













Ekhö - Spiegelwelt
Christophe Arleston  & Alessandro Barbucci
Splitter Verlag


Abgefahrene Fantasy-Story in einer bunten und unglaublich detailverliebten Welt. Jede Seite großes Vergnügen!
Ab 16 Jahre zu empfehlen.
















Art Spiegelman
S. Fischer Verlag


Zwar keine Phantastik - aber das erste Comic, für das
der Pulitzer-Preis verliehen wurde!














Nonplayer - Buch 1
Nate Simpson
Splitter Verlag

Ein wundervolles Abenteuer mit wunderschönen, klaren Zeichnungen. Die Hauptfigur Dana pendelt zwischen ihrer Science-Fiction-Realität voller dienstbarer Roboter und einer virtuellen Realität im Stil von World of Warcraft hin und her.
Ab 16 Jahre.













Yoko Tsuno
Roger Leloup
Carlsen Comics

Der Zeichner und Autor Roger Leloup hat ein großes Faible für Flug- und Fahrzeuge, welche er hingebungsvoll als Modell baut, bevor er sie dann in tollen Zeichnungen auf Papier bringt. Besonders Klasse sind auch die deutschen Abenteuer, für die Leloup an Originalschauplätzen genaue Recherche betrieben hat, und so kann man Yoko zum Beispiel auch als Reiseführer nach Rothenburg ob der Tauber mitnehmen. Sehr spannend sind ihre Abenteuer im Weltraum mit den Vineanern und einer Welt voller Raumschiffe, fremder Welten, Roboter und künstlicher Intelligenzen.


In mehreren Sammelbänden sind ihre früheren Abenteuer wieder zu haben, besonders schön (nicht nur für Liebhaber) durch Hintergrundinformationen zu ihrer Entstehung ergänzt.




Wormworld
Daniel Lieske
Tokyopop

Durch ein eigenartiges Bild, welches er auf dem Dachboden seiner Großmutter findet, betritt Jonas eine fremde Welt. Ganz auf sich allein gestellt erwartet ihn das Abenteuer seines Lebens.
Daniel Lieskes Erstlingswerk, welches den Leser zusammen mit Jonas in eine wunderschöne Fantasy-Welt entführt, zeichnet sich durch sympatische, klare Illustrationen mit kräftigen, satten Farben aus.
Das bensondere: Das Comic ist zuerst im Internet erhältlich, die gedruckte Ausgabe, welche bei Tokyopop erschienen ist, kommt sehr edel mit Prägung und Silberglanz daher und wurde für die Buchpanels noch mal überarbeitet. Wer jedoch gleich loslesen will, kann das unter folgender Internet-Adresse: https://wormworldsaga.com/
Wenn man auf die einzelnen Kapitel klickt, kann man die bevorzugte Sprache auswählen. In Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch wird der Comic herausgegeben, die weiteren Sprachen werden von den Fans übersetzt.




Pauls fantastische Abenteuer
Émile Bravo
Carlsen Comics

Weil er so ein kluger Kopf ist wird Paul für eine Raumfahrtmission ausgewählt. Durch ein unvorhergesehenes Ereignis wird der Raumflug schnell zum großen Abenteuer voller sympatischer Aliens und spannender Phänomene.

Der Comic schafft es, in keinster Weise belehrend, Kindern nicht nur Naturwissenschaften auf einfache und spannende Weise zu erklären, er ist dabei auch noch abenteuerlich und witzig. Wenngleich die Comics in der üblichen Dicke erscheinen, so sind die Sprechblasen doch um einiges voller, als bei anderen Comics. Somit sicher nichts, für jemanden, der nur kurz drüber lesen will. Wer aber gute Comics und interessante Abenteuer mag, und dafür auch bereit ist mal etwas mehr zu lesen, der wird hier nicht enttäuscht. Mit tollen Themen wie Raumfahrt, Gentechnik, Umweltverschmutzung und nebenbei noch einer Katastrophen-Familie, der ersten Freundin und witzigen Alien-Besuchen (und kleinen Anspielungen) ist jeder Band eine wahre Lesefreude.



1 Kommentar:

  1. Super Sendung und tolle Anregungen! Ich muss echt mehr graphic novels lesen... freu mich schon auf die nächste Sendung!

    AntwortenLöschen