Übermorgenwelt

Übermorgenwelt

Dienstag, 19. November 2019

Neue Rezension!




Wie wäre es als künstliche Intelligenz zu leben: Ohne Schmerzen, ohne lästigen Körper, aber dafür mit unendlich vielen Möglichkeiten.

Genau das geschieht Robert (Bob) Johansson. Kurz nachdem Bob seinen Vertrag für ein Einfrieren nach dem Tod unterschrieben hat, stirbt er bei einem Unfall. Und wacht im Jahr 2133 wieder als künstliche Intelligenz auf.


Hier geht's zur Rezension!

Sonntag, 3. November 2019

BuCon 2019 - Es war uns ein Fest!


Auch dieses Jahr fand der Buchmesse Convent am Buchmesse-Samstag im beschaulichen Dreieich bei Frankfurt statt. Genau wie immer gab es viele Stände kleiner Phantastischer Verlage und Selfpublisher, und jede Menge Lesungen talentierter Autoren.

Wulf im Gespräch
Alles so wie immer also? Aber nein-nicht! Dieses Jahr beinhaltete die Con-Tüte, die alle frühen Vögel am Einlass ergattern konnten, nämlich neben allerlei anderen Goodies (Lesezeichen, Leseproben und eine ganze Ausgabe des phantastisch! Magazins) auch einen Flyer der Übermorgenwelt!

Selfie-Time!
Organisiert hat das unser Wulf, der dann sogar - zur Feier des Tages - extra angereist kam, um die Kunde des Vereins auch persönlich auf dem Convent zu verkünden. Damit waren neben mir, Anne, und unserem Autor-von-unter-der-Treppe Stefan, also erstmals ganze drei Mitglieder der ÜMW auf dem BuCon vertreten.

Es wurden viele Flyer verteilt und Kontakte geknüpft, unter anderem mit den Veranstaltern des BuCon, von denen prompt der Vorschlag kam, der Verein könne ja für nächstes Jahr mal über einen Stand auf dem DreieichCon nachdenken, der sich als Rollenspielmesse in der Szene längst einen Namen gemacht hat.

v.l. James A. Sullivan, Judith Vogt, Christian Vogt
Es wurden Lesungen gesehen, mit Autoren gequatscht und sogar auch das ein oder andere Buch erstanden. *räusper Ein rundum gelungener Tag also, der auch wieder einmal bestätigt hat, dass der BuCon für Phantastik-Fans DIE Alternative zur Frankfurter Buchmesse ist.
Lesung des Thorsten Low Verlags

Und wer von euch kommt nächstes Jahr mit?